30.10.2013 19:00

Bayerische Bürgerdelegation zum "Tag der Deutschen Einheit" in Stuttgart

Kategorie: Alle Feuerwehren (öffentlich), Feuerwehr Aisingerwies (öffentlich)

Am Tag der Deutschen Einheit ist es Tradition, dass namhafte Gäste aus Politik, Diplomatie und Gesellschaft aus Bund und Ländern die offiziellen Feierlichkeiten besuchen – darunter viele bekannte Persönlichkeiten, die untrennbar mit der Deutschen Einheit verbunden sind. Seit 1995 nehmen außerdem Bürgerinnen und Bürger aus allen Bundesländern als Delegierte an den offiziellen Veranstaltungen zum Tag der Deutschen Einheit teil – so natürlich auch dieses Jahr in Stuttgart. Die Bürgerdelegationen sind dabei Ehrengäste und wichtige Repräsentantinnen und Repräsentanten ihres Bundeslandes. Sie erleben live den Ökumenischen Gottesdienst und den Festakt zum Tag der Deutschen Einheit und spielen dabei nicht nur eine „Hintergrundrolle“, sondern sind wirklich mittendrin.

In der Regel bestehen die Bürgerdelegationen aus 15 Bürgerinnen und Bürgern aus jedem Bundesland, die sich ehrenamtlich herausragend engagieren. Sie haben sich um das Gemeinwohl und um andere Menschen verdient gemacht – manche sogar als Lebensretter. Ihre unterschiedlichen Biografien und ihre Herkunft aus verschiedenen Teilen Deutschlands machen die Bürgerdelegationen ZUSAMMEN EINZIGARTIG. Jedes Bundesland entscheidet dabei selbst, wer Mitglied seiner Bürgerdelegation sein soll. Die Einladung ist ein Dankeschön an diese Menschen und ein Ansporn für andere, sich ebenfalls zu engagieren.

Die Gastgeberrolle übernimmt in diesem Jahr Baden-Württemberg. Das Land kümmert sich mit einem „Rundumsorglospaket“ um die Bürgerdelegationen: Nach ihrer Anreise erwartet die 240 Bürgerdelegierten ein abwechslungsreiches Programm, das ihnen das Gastgeberland näherbringen soll. In Stuttgart werden sie zunächst vom Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann, offiziell begrüßt. Außerdem sind Besuche des Bürgerfestes und der Länderzelte geplant. Darüber hinaus treffen die Delegierten den Präsidenten des baden-württembergischen Landtags, Guido Wolf, und den Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Stuttgart, Fritz Kuhn. Höhepunkte für die Bürgerdelegationen sind neben der Teilnahme am Ökumenischen Gottesdienst und dem offiziellen Festakt die persönliche Begegnung mit dem Bundepräsidenten Joachim Gauck bei dessen Empfang.

Unter den 13 Delegierten befanden sich fünf Teilnehmer aus der Stadt Rosenheim.