18.12.2017

Wissenstest der Jugendfeuerwehren Rosenheims

Welche Schutzausrüstung trägt ein Feuerwehrmann? Was brauchen Feuerwehrleute für ihre Einsätze? Wodurch unterscheidet sich die Ausrüstung eines Jugendfeuerwehrlers von der einer ausgebildeten Einsatzkraft?“ Das waren einige von vielen Fragen, die 22 angehende Feuerwehrleute zwischen 14 und 18 Jahren beim Wissenstest der Rosenheimer Feuerwehren beantworten mussten. Alle Jugendfeuerwehrleute aus Aising, Aisingerwies, Rosenheim und Westerndorf Sankt Peter bestanden den Test, sie konnten am Schluss ihre Abzeichen und Urkunden von Stadtjugendwart Hans Grill und ihren jeweiligen Kommandanten oder Jugendleitern in Empfang nehmen.

 

Der Wissenstest für Jugendfeuerwehrler wird jedes Jahr in ganz Bayern durchgeführt, nach entsprechender Ausbildung bei ihrer Feuerwehr können sie das Gelernte in dem Test überprüfen. Der Rosenheimer Nachwuchs musste dabei in der Hauptfeuerwache einen Fragebogen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen für das Abzeichen in Gold, Silber oder Bronze beantworten. Für die höchste Stufe gab es noch eine praktische Prüfung. Stadtjugendwart Hans Grill freute sich über die erfolgreichen Jung-Feuerwehrler, denn – so Grill – „nur mit guten Nachwuchskräften gibt es auch in Zukunft starke Feuerwehren in Rosenheim“.

 

Mit 16 Jahren können die Jugendlichen mit der Ausbildung zu Feuerwehrleuten beginnen, der Grundlehrgang, die sogenannte „modulare Truppausbildung“, dauert etwa ein Jahr. Dabei gibt es regelmäßige Übungs- und Ausbildungsabende bei der jeweiligen Feuerwehr. Für zentrale Themen wie etwa „rechtliche Grundlagen“ oder Stoffe“ kommen alle Rosenheimer „Feuerwehr-Azubis“ zur gemeinsamen Schulung zusammen. Wer nach der Ausbildung die Abschlussprüfung bestanden hat, beginnt mit dem normalen Einsatzdienst bei der Feuerwehr. Für Stadtbrandrat Hans Meyrl ist wichtig, dass diese Grundausbildung jede Frau und jeder Mann ab 16 Jahren machen kann. „Eine vorherige Mitgliedschaft bei der Jugendfeuerwehr ist nicht erforderlich für diese Ausbildung, wir freuen uns über alle Interessenten“, sagt Meyrl.

 

Bei allen sechs Rosenheimer Feuerwehren beginnen im Frühjahr 2018 wieder Grundlehrgänge zur Ausbildung neuer Feuerwehrleute. Jede Frau und jeder Mann ab 16 Jahren kann daran teilnehmen. Informationen unter Telefon Rosenheim 365-8005.

11.11.2017

Jugendausflug Stadt Rosenheim

15.07.2017

Erfolgreiche Abnahme TF-Qualifikation

20.05.2017

Ausflug der Jugendfeuerwehr

Im Escape the Room suchten wir uns durch zwei Räume den Weg ins Freie. Dabei mussten wir viele knifflige Aufgaben lösen.


Nach dem Rätselspaß wurden wir im Gasthaus Stechl in Rott köstlich verwöhnt :-)


Zum Abschluss ging es zurück nach Rosenheim wo wir bei vier Runden Lasertag ordentlich ins schwitzen kamen.

Der Ausflug wurde am späten Nachmittag mit Eis und Pizza beendet.

15.10.2016

Erfolgreiche Abnahme der MTA Prüfung - Basismoduls

am 25.10.2016 war es soweit zehn Feuerwehranwärter der Freiwilligen Feuerwehr Aisingerwies legten den Ersten Teil der Modularen Trupp Ausbildung  mit Erfolg ab. Die sogenannte Basismodul Prüfung unterteilt sich in einen Theorieteil sowie vier Praxisaufgaben welche von den Floriansjüngern gemeistert werden musste.

11.06.2016

Ausflug der Jugendfeuerwehr

06.05.2016

Feuerwehr unterstützt Bücherflohmarkt im Karstadt Innenhof

30.07.2015

Drehleiterausbildung in der Hauptwache

Die Jugendgruppe der Feuerwehr Aisingerwies zu Besuch in der Hauptwache

Bei der Übung konnten wir uns mit der Rosenheim 30/1 und 30/2 vertraut machen. Auch das selbständige steuern der Leiter durften wir vom Korb aus übernehmen.

 

 

20.05.2015

Bücherflohmarkt war ein voller Erfolg

Rosenheim - Strahlende Gesichter gab es bei der Jugendabteilung der freiwilligen Feuerwehr Aisingerwies. Der Bücherflohmarkt zu ihren Gunsten war ein voller Erfolg:

Strahlende Gesichter gab es bei Johannes Schneidhofer und seinem Team von der Jugendabteilung der freiwilligen Feuerwehr Aisingerwies: Der Verkaufserlöses vom Bücherflohmarkt betrug insgesamt 2.499,55 Euro. Eine großartige Leistung von Ruth Ecke, die mit ihrem Team diese Privatinitiative ins Leben gerufen hat.

Pressemeldung Karstadt Warenhaus GmbH

15.12.2014

Wissenstest der Jugend Feuerwehren Rosenheim

13 Mädchen und Buben von den Freiwilligen Feuerwehren Aising, Aisingerwies und Rosenheim haben den Wissenstest für die Jugendfeuerwehren bestanden. Bei der gemeinsamen Prüfung in der Hauptfeuerwache mussten die Jugendlichen ihr Können in Theorie und Praxis beweisen und dabei unter anderem Fragen zu den Feuerwehrleinen und Wasseramaturen  beantworten. Alle waren erfolgreich, und so konnte Stadtbrandrat Hans Meyrl den Prüflingen die Plaketten in Bronze, Silber und Gold überreichen. Der Test findet jedes Jahr statt und ist eine Art Leistungskontrolle für die Jugendfeuerwehren in Bayern. Geleitet und organisiert wurde die Prüfung in Rosenheim vom Stadtjugendfeuerwehrwart Hans Grill, jede der beteiligten Feuerwehren war mit mehreren Prüfern vertreten. Auf dem Bild die erfolgreichen Nachwuchsfeuerwehrler mit ihren Prüfern sowie Stadtbrandrat Hans Meyrl(links) und Prüfungsleiter Hans Grill(2.v. links).

05.04.2014

Jugendausflug bei der BF München

Am 05.04.2014 war es endlich soweit die Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Aisingerwies traf sich am Feuerwehrhaus. Mit 2 Manschaftstransportern fuhren wir los nach München. In München in der Wache 1 der Berufsfeuerwehr wurden wir schon erwartet. Der Gerätewart der BF führte uns zunächst in die Fahrzeughalle. Dort machten alle große Augen als Sie die beeindruckenden HLFs sahen. Auch weiteren Fahrzeugen wurde genauestens unter die Lupe genommen.

Nachdem wir die moderne Ausrüstung gesehen hatten bekamen wir noch eine Führung durch das Museum der Wache 1. Hier haben die Berufsfeuerwehrler im Laufe der Zeit Historische Schutzanzüge, alte Gerätschaften und sogar eine ausgebrannte U-Bahn Kabine zusammengetragen.

Nach Abschluss unseres Besuches fuhren wir mit einem kurzen Stopp am Irschenberg wieder nach Hause.

Alle Jugendlichen und Ausbilder waren begeistert.

04.02.2014

Wissenstest für den Rosenheimer Feuerwehrnachwuchs

24 Mädchen und Buben von den Freiwilligen Feuerwehren Aising, Aisingerwies, Rosenheim und Westerndorf Sankt Peter haben den Wissenstest für die Jugendfeuerwehren bestanden. Bei der gemeinsamen Prüfung in der Hauptfeuerwache mussten die Jugendlichen ihr Können in Theorie und Praxis beweisen und dabei unter anderem Fragen zu den Einsatzfahrzeugen und deren Ausstattung, zur Organisation der Feuerwehr, zur Schutzausrüstung oder zum Löschen von Bränden beantworten. Alle waren erfolgreich, und so konnte Stadtbrandrat Hans Meyrl 20 Prüflingen die Plakette in Bronze und vier jungen Feuerwehrlern die Plakette in Silber überreichen. Der Test findet jedes Jahr statt und ist eine Art Leistungskontrolle für die Jugendfeuerwehren in Bayern. Geleitet und organisiert wurde die Prüfung in Rosenheim vom stellvertretenden Stadtjugendfeuerwehrwart Marco Wehrle, jede der beteiligten Feuerwehren war mit zwei Prüfern vertreten. Auf dem Bild die erfolgreichen Nachwuchsfeuerwehrler mit ihren Prüfern sowie Stadtbrandrat Hans Meyrl und Prüfungsleiter Marco Wehrle (rechts).                    

28.01.2013

PEER- Übung der Rosenheimer Jugendfeuerwehren

Am Montag den 28.01.2013 trafen sich die Jugendlichen der Hauptwache Rosenheim sowie die der Stadtteilwachen im Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Aisingerwies.

Dort wurde den Jugendlichen der Umgang mit physischen, psychischen und seelischen Belastungen in der Feuerwehr beigebracht. Die Referenten Markus Holler (Seelsorger der FF Aisingerwies) und Thomas Dorsch (PEER-Team Rosenheim) brachten die Problematik mittels anschaulichen Beispielen wie auch Hörspielen betroffener Feuerwehrler an die Jugendlichen. Bei manchem Feuerwehranwärter war die Betroffenheit nicht zu verkennen, denn wie jeder Feuerwehrler weiß, kann man auch selbst in solch eine Situation geraten.

Die Referenten wiesen die Mannschaft als auch die Führungskräfte immer wieder darauf hin, auf Anzeichen von körperlicher und seelischer Veränderung am Kameraden zu achten.

Im Anschluss standen die Referenten bei einer Brotzeit für weitere Fragen zur Verfügung.

 

Weiterbildung für die Jugendarbeit

Der März 2012 stand für die Jugendausbilder unter dem Augenmerk der Weiterbildung.

An zwei Wochenenden fand der Jugendleiter-Grundkurs des Stadtjugenring Rosenheim statt. 

Hier wurden unter anderem folgende Themen behandelt:

  • Lebensituation von Jugendlichen
  • Grundkenntnisse über die Entwicklung von Jugendlichen
  • Leitungskompetenz und Gruppenpädagogik
  • Werteorientierung
  • Rechts- und Versicherungsfragen

Mit diesem Lehrgang kann noch besser auf die Belange der Jugendlichen eingegangen werden.

 

Eine andere Weiterbildung nahm der Jugendwart der Feuerwehr Aisingerwies war. In diesem Wochenendseminar wurde das effektive Leiten von Sitzungen und Besprechungen unterrichtet. Der Veranstalter war die Jugendfeuerwehr Bayern.

 

 

Wissenstest 2011

Am Dienstag, den 29.11.2011, trafen sich 27 Jugendfeuerwehrler der Feuerwehren Aising, Aisingerwies – Oberwöhr, Westerndorf St. Peter und Stadt Rosenheim um 19.00h in der Hauptwache Rosenheim zur gemeinschaftlichen Prüfung des Wissenstest 2011. Diesjähriges Thema war „Die persönliche Schutzkleidung & Dienstkleidung“.

Nach den Grußworten des Stadtbrandrats Hans Meyrl und des Stadtjugendwarts Hans Grill, traten die Feuerwehranwärter zur theoretischen Prüfung an. Hier wurden sie über die Kennzeichnung von Feuerwehrmänner und Grundtätigkeiten im Feuerwehrdienst geprüft.

Anschließend ging es in die praktische Prüfung. Um den Test zu bestehen, mussten Schläuche ordnungsgemäß aus den Fahrzeugen entnommen und wieder richtig eingeräumt, richtiges Aussteigen aus einem Fahrzeuges gezeigt  und das generelle Arbeiten im Team demonstriert werden.

Wie zu erwarten bestanden alle 27 Jugendfeuerwehrler den Wissenstest 2011. Nach der Gratulation und Übergabe der Abzeichen durch Hans Meyrl, herrschte bei einem gemeinsamen Abendessen  ein reger und freundlicher Austausch  zwischen den einzelnen Feuerwehren, wobei man den erfolgreichen Abend gemütlich ausklingen ließ.

 

 

Wenn es Ärger gibt

Zwei Jugendausbilder der Feuerwehr Aisingerwies haben am Wochenende

28. - 30.10.2011 am Aufbaukurs Konflikt-Training "WENN ES ÄRGER GIBT"

des Stadtjugendringes Rosenheim erfolgreich teilgenommen.

Das Training fand in Thiersee/Tirol statt.

 

 

"Tag der Berufsfeuerwehr - 24h-Übung"

Im Rahmen der Feuerwehr-Aktionswoche 2011 fand bei der Freiwilligen Feuerwehr Aisingerwies-Oberwöhr am Samstag 24. September 2011 ein „Tag der Berufsfeuerwehr – 24h-Übung“ statt.

Die 9 Jugendlichen der Feuerwehr trafen sich zum angenommenen Schichtbeginn um 7:30 Uhr am Feuerwehrhaus. Hier wurden die Einsatzkräfte eingeteilt.

Mitten in den Aufbauarbeiten der Schlafgelegenheiten erfolgte mittels Gong die erste Übungsalarmierung. Die Übungseinsätze spiegelten den wahren Alltag, so mussten am Vormittag neben Ölspuren, qualitativer Erster-Hilfe-Leistungen auch nach einem angenommenen Arbeitsunfall zwei verletzte Monteure aus einem Schachtbaubwerk wieder an die Erdoberfläche gebracht werden.

  

Am frühen Nachmittag stellten die jungen Floriansjünger ihr gemeinschaftdenken und ihren Teamgeist unter Beweis. Denn nur durch das zusammenwirken aller Teilnehmer konnte ein verletzter Waldarbeiter, dargestellt durch eine Übungspuppe, über den „Hochwasserführenden“ Auerbach transportiert werden.

Ein Höhepunkt des Tages war der angenommene Waldbrand auf dem Landübungsgelände der Bundespolizei. Hier konnten erste Erfahrungen mit der „echten“ Brandbekämpfung gezogen werden.

 

Mit einbrechender Dunkelheit wurden die beiden Übungsgruppen zu einem Bahnunfall gerufen. Neben dem Aufbau der Beleuchtung sollten bei diesem Einsatz die möglichen Gefahren im Bereich des Bahnverkehrs aufgezeigt werden.

Nach einem nächtlichen Fehlalarm einer Brandmeldeanlage konnten die Feuerwehrangehöhrigen eine ruhige Nacht genießen.

Bei den ganzen 24 Stunden konnte das „WIR-Gefühl“ festgestellt werden. Abschließend kam von allen Seiten nur Lob und Anerkennung für die Jugendlichen.

 

 

Jugendausflug 2011

Vom 18.-20.03.2011 fand der Jugendausflug 2011 als Hüttenwochenende in der Jugendsiedlung Hochland in Königsdorf statt. Die 12 Teilnehmer wurden durch Aktive der Freiwilligen Feuerwehr Aisingerwies mit den Mehrzweckfahrzeugen der Hauptwache transportiert.

In dieser Jugendfreizeit sollten die Zusammengehörigkeit, die Geschicklichkeit, die Teamfähigkeit und neben der Eigenverantwortung auch der Spaß an der Freude im Mittelpunkt stehen.

 

 

Alles was Recht ist

An einem Fortbildungsseminar der Bezirksjugendfeuerwehr Oberbayern nahmen zwei Jugendbetreuer zum Thema "Alles was Recht ist" am 22.01.2011 in Flintsbach teil.

 

 

Wissenstest 2010

Am 16.12.2010 wurde der Wissenstest 2010 von 10 Jugendliche mit Erfolg abgelegt. Im Anschluß wurden die Abzeichen durch den Jugendwart übergeben.

 

Jugendgruppe nach Wissenstest 2010

 

 

Grundausbildung Truppmann

An der zweijährigen Grundausbildung „Truppmann Teil 2“ nahmen 6 Mitglieder der Jugendgruppe teil. Die Prüfung legten sie am 30.10.2010 mit Erfolg ab.

Praktische Prüfung mit SBI Zimmermann im Hintergrund

 Gruppenfoto nach bestandener TM-2-Prüfung

Stehen v.l.:

 S. Weber, A. Huber, P. Strehle, M. Steinhart, M. Zillmer (MA), M. Hennes, M. Gruber, B. Ammer (GF), M. Langer

Kniend v.l.: A. Lederer, D. Krammer, M Hennes, J Schneidhofer, J Raßhofer

 

 

 

Stadtjugendfeuerwehrausflug 2010

Der Stadtjugendfeuerwehrausflug fand am 09.10.2010 statt. Das Ziel war das Luftwaffentransportgeschwader 61 Landsberg/Lech in Penzing. Es beteiligten sich 43 Jugendliche aus allen Feuerwehren der Stadt Rosenheim. Organisiert wurde der Ausflug durch den Jugendwart der Feuerwehr Aisingerwies Bernd Ammer mit dem Stadtjugendwart Hans Grill. Durch die persönlichen Kontakte konnten im LTG neben der Bundeswehr-Feuerwehr auch die Rettungshubschrauber der SAR besichtigt werden. Für das leibliche Wohl sorgte während der Besichtigung die Truppenküche mit einem guten und reichlichen Angebot.

 

Fahrzeugverband bei einer Rast

 

SAR-Hubschrauber

 

Gruppenfoto vor den neuen Flugfeldlöschfahrzeugen

nähere Info zur Feuerwehr LTG61

Bay. Jugendleistungsspange

Zielgenaues Auswerfen eines Feuerwehrschlauches, Kuppeln einer 90 m
langen Schlauchstrecke, Saugschlauchkuppeln und viele Übungen mehr
inklusive einer theoretischen Prüfung. Diesen Aufgaben stellten sich 14 Jugendliche der Freiwilligen Feuerwehr Aisingerwies / Obewöhr. In regelmäßigen Übungen erhielten die Jugendlichen Feuerwehrler seit Januar
das nötige Basiswissen, darauf aufbauend fanden die Übungen zur
Jugendleistungsprüfung statt. Ausbilder Bernd Ammer, der von Manuel
Gruber unterstützt wurde, führte die Jugendlichen Feuerwehrler sehr
erfogreich durch die Ausbildung bis zur Jugendleistungsprüfung. Die
Prüfung selbst dauerte Dreieinhalb Stunden, Einzelübungen und
Gruppenübungen vor den Augen der Schiedsrichter Günter Gartner, Günter
Scholz und Christian Paulibl mussten abgelegt werden. Um 21:30 Uhr war
es dann endlich geschafft, auch Kommandant Stefan Bernrieder und
Vorstand Ludwig Manhart gratulierten zur bestandenen Jugendleistungsprüfung.

Die Teilnehmer der Jugendleistungsprüfung: Robert Harzenetter, Marinus
Hennes, Dominik Krammer, Arnold Lederer, Peter Lossinger, Christoph
Prestl, Johann Raßhofer, Floian Roith, Max Schluttenhofer, Johannes
Schneidhofer, Tobias Sobczyk, Marinus Steinhart, Maximilian Steinhardt
und Floian Strehle.

 

Jugendgruppe vollzählig zur Prüfung angetreten

 

Saugschlauchkuppeln

 

 

 

 

Kooperative Jugendarbeit in der Feuerwehr

Der Jugendwart nahm an einem Fortbildungs-Wochenend-Seminar in der Jugendsiedlung Hochland in Königsdorf vom 09.07. bis 11.07.2010 zum Thema „Kooperative Jugendarbeit in der Feuerwehr“ teil.

 

 

Stadtfeuerwehrtag

Beim Stadtfeuerwehrtag in der Innenstadt Rosenheim am 08.04.2010 beteiligte sich die Jugendgruppe Aisingerwies in der Öffentlichkeitsarbeit und in der Nachwuchswerbung.

 

 Teil der Jugendgruppe anlässlich Stadtfeuerwehrtag

 

 

Jugendwissenstest 2009

Der Wissenstest wurde von 10 Jugendlichen der Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Aisingerwies-Oberwöhr am 17.12.2009 mit Erfolg abgelegt. Allen Jugendlichen wurde nach der Prüfung das Abzeichen durch den Jugendwart überreicht.


Bild: Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Aisingerwies-Oberwöhr
nach Bestandenem Wissenstest

 

 

Stadtjugendfeuerwehr-Zeltlager 2009

Am Wochenende den 19. und 20. September 2009 nahmen vier Teilnehmer der Jugendfeuerwehr Aisingerwies am Zeltlager der Feuerwehren Rosenheims in der Nussdorfer Au teil.

v.l. Scholz Günter (FF Pang), Steinhart Max, Krammer Dominik, Ammer Bernd, Schneidhofer Johannes, Lederer Arnold, Jugendlicher (FF Aising), Guttenberger Ludwig (FF Pang)

Feuerwehrboot "Gabriele" auf dem Inn