01.12.2012 22:00

58. Mitgliederversammlung bei der Feuerwehr Aisingerwies-Oberwöhr

Kategorie: Feuerwehr Aisingerwies (öffentlich)

 

Rosenheim - 01.12.2012

Größtes Ereignis war die Abholung des neuen Feuerwehrfahrzeuges, ein StLF 10/6. Auch eine neue Tragkraftspritze und eine Wärmebildkamera gehören zu den neuen Beschaffungen. Das betonte Kommandant Marco Langer bei der 58. Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Aisingerwies-Oberwöhr. Er berichtete zudem ausführlich über die Ausbildung. 35 Übungen, 26 Einheiten zur Jugendausbildung, Atemschutzübungen, Maschinistenübungen, Gruppenführerübungen, Einsatzübungen und Lehrgänge. Weiterhin berichtete Langer von 35 Einsätzen, davon 14 Brandeinsätze und 16 Technische Hilfeleistungen.

Zu Feuerwehrmännern befördert wurden Markus Harzenetter, Peter Lossinger, Manuel Weis und Stefan Zoßeder, zu Oberfeuerwehrmännern ernannt wurden Dominik Krammer, Arnold Lederer, Florian Roith, Johannes Schneidhofer und Max Steinhart. Hauptfeuerwehrmänner sind nun Tobias Birkinger, Max Hennes und Simon Weber. Robert Huber wurde zum Löschmeister befördert.

Jugendwart Bernd Ammer berichtete von Jugendübungen, Übungen der Jugendlichen mit den Aktiven und vom letzten Jugendwissenstest, der von allen Teilnehmern mit Erfolg abgelegt wurde.

Vorstand Ludwig Manhart, der die Versammlung leitete, berichtete von vier Vorstandssitzungen im vergangenen Vereinsjahr und informierte über Anschaffungen, die der Feuerwehrverein für die aktiven Feuerwehrler und Vereinsmitglieder aus Vereinsmitteln tätigen konnte. Zwei Jahre nach dem Einzug in das erweiterte Feuerwehrhaus konnte Manhart nun feststellen, dass sich dieses Haus auch ausserhalb der Übungen und Einsätze zu einem beliebten Treffpunkt für Jung und Alt im Stadtteil Aisingerwies-Oberwöhr entwickelt habe.

Der Vorstand bedankte sich bei Stadtbrandrat Hans Meyrl und Stadtbrandinspektor Mario Zimmermann für deren Einsatz für die Stadtteilfeuerwehr Aisingerwies-Oberwöhr.

Zweiter Bürgermeister Anton Heindl nutzte gerne die Gelegenheit für Ehrungen. Für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst erhielt Udo Krammer das Feuerwehrehrenzeichen in Gold. Carlo Peretti wurde für 20 Jahre aktiven Feuerwehrdienst geehrt.